Urlaub in der Steiermark

Natur, Gemütlichkeit, Thermen, Wein - Kraft tanken



Regionen der Steiermark

Die Steiermark erstreckt sich von den österreichischen Südalpen bis in den Westen des Pannonischen Beckens, bietet lansdchaftliche Abwechslung vom Dachstein bis zu den Weinbergen im Süden.
Im Nordwesten der Steiermark liegen einige beliebte Wintersportgebiete z.B. Schladming und Ramsau.
Weststeiermark, Südsteiermark und Oststeiermark sind hervorragende Obst- und Weingegenden. Die Weststeiermark ist nicht nur die Heimat des Schilchers sondern auch der Pferderasse Lipizzaner, deren Eleganz in der spanischen Hofreitschule in Wien zu bewundern ist. Rund um die Schilcherweinstraße erwarten Sie - wie im ganzen Land - familiäre Betriebe mit freundlichen Gastgebern und Wein- und Kulturveranstaltungen.

Weinstraße

Durch die Weingegenden der Steiermark führen zahlreiche gut erschlossene Radwege, u.a. bis zum Nachbarn Slowenien. Empfehlenswert für den kulinarischen Genuss sind die typischen Buschenschanken im Naturpark "Südsteirisches Weinland" auch "Steirische Toskana". In herrlicher Lage inmitten von Weinbergen verbringt man gemütliche Stunden bei hausgemachten Spezialitäten - und im Herbst bei Edelkastanien - und Qualitätsweinen der Region, die auf den fruchtbaren Böden des Vulkanlandes der Steiermark gedeihen.



Thermenland

Die Steiermark ist ein Thermenland. Auf Grund seiner Lage an der Thermenlinie sind hier Wellnessoasen entstanden, die Einheimischen und Touristen Erholung und Entspannung mit breitgefächertem Wellnessangebot zur Verfügung stellen: Therme Loipersdorf, Therme Bad Waltersdorf, Bad Blumau, Bad Gleichenberg, Bad Radkersburg,  Therme Fohnsdorf, u.a. Neben den 4-Sterne-Thermenhotels, die an Ausstattung, Angeboten, Service und Ambiente keine Wünsche offen lassen, ist es ebenso möglich in der unmittelbaren Umgebung der Thermen eine schöne Ferienwohnung in einem Bauernhof oder Ferienhaus inmitten der Natur zu mieten.

Geschichte - Erzherzog Johann

Die Steiermark war das Land der Habsburger Erzherzogs Johann,  Sohn von Kaiser Leopold II., Bruder von Kaiser Franz I., begeisterter Alpinist, Mineraliensammler, Botaniker  und Jäger. Nicht zuletzt durch die Heirat mit der steirischen Postmeisterstochter Anna Plochl und einer Verbundenheit mit dem einfachen Volk, war er der Region  tief verbunden und hat sie ein halbes Jahrhundert lang gefördert und modernisiert. Zu Beginn des 19.jahrhunderts gründete er die Technische Universität, die heutige Montanuniversität, steiermärkische Bibliothek und Archiv, die Landwirtschaftsgesellschaft, die Sparkasse. und das  Landesmuseum "Joanneum". Er förderte und modernisierte den Erzabbau im steirischen Erzberg und Kohlegruben und war mitverantwortlich für die Trassierung der der Südbahnstrecke Wien-Triest über den Semmering.
1850 wurde er Bürgermeister von Stainz, dessen Herrschaft er zuvor gekauft hatte. Hier und in anderen Gegenden der Steiermark führte er landwirtschaftliche Musterbetriebe. Seine Akzeptanz beim Volk fand in zahlreichen Liedern - allen voran der Erzherzog-Johann-Jodler - Niederschlag , seine Liebe zu den Bergen in nach ihm benannten Hütten und einer Orchidee, die auf Almwiesen blüht.
Im Jahr 2009 feiert das Bundesland Steiermark seinen 150. Todestag mit Ausstellungen und Veranstaltungen. (Beginnn des Gedenkjahres  ist der 20.Januar (Geburtstag von Erzherzog Johann) - 20.September (Abschlussveranstaltung  Graz). Mehr Information



Urlaubsregionen der Steiermark


Ausseerland - Salzkammergut
Dachstein - Tauern
Grimming - Gesäuse
Mariazellerland
Murau
Oststeiermark
Südsteirisches Weinland
Thermenland
Waldheimat Mürztal
Weststeiermark

Besondere Tipps

Teichalm: Alpen-Wellness und Bergwandern
Gröbming: höchstgelegener Kräutergarten auf 1250m
Alm-Wellness im Almenland: Wellness in den Bergen
Latschenkieferöl-Herstellung auf der Planneralm
Luftkurort Ramsau am Dachstein: Ausgangspunkt leichte Wanderungen auf Almen bis zu anspruchsvolleren Touren zu den Dachstein-Südwänden, plus regionale Feste
7 steirische Naturparke: Almenland, Eisenwurzen, Mürzer Oberland, Pöllauer Tal, Sölktäler, Südsteirisches Weinland, Zirbitzerkogel-Grebenzen
Gesundheit und Kosmetik aus Naturprodukten: Holler (sambucus nigra), Kosmetik aus Trauben und Stutenmilch, Seifen aus Kernöl; Blütenessenzen vom Schlangenberg, Hochmoor-Packungen
Kulinarik: Almo (Fleisch vom Almochsen), Edelkastanien im Herbst, Kürbiskernöl, steirische Äpfel, Käferbohnen, Steirerkäs,...

>> weitere Infos zu Alpen-Wellness






Urlaubstipps

Reisen & Urlaub - Allgäu - Schwarzwald Verzeichnis